Wiesbadener Kurier und Wiesbadener Tagblatt präsentieren das Panini-Stickeralbum "Wiesbaden sammelt Wiesbaden"

Titelseite Panini-Stickeralbum Wiesbaden sammelt Wiesbaden. Just stick it Foto: Just stick it

Christoph Günster

Assistenz der Geschäftsführung
Verlagsgruppe Rhein Main
GmbH & Co. KG
Tel.: +49(6131) 48-50 08
Fax: +49(6131) 48-50 33
cguenster@vrm.de

 
5. Juni 2015
WIESBADEN - Wiesbadener Kurier (WK) und Wiesbadener Tagblatt (WT) veröffentlichen gemeinsam mit der Hamburger Medienproduktion Just stick it am 5. Juni 2015 das Panini-Stickeralbum "Wiesbaden sammelt Wiesbaden". Auf 36 Seiten ist Platz für 216 Sammelsticker, welche die hessische Landeshauptstadt von allen Seiten zeigen. Weltberühmte Sehenswürdigkeiten wie das Kurhaus, der Biebricher Schlosspark und die Nerobergbahn sind ebenso vertreten wie prominente Wiesbadener wie zum Beispiel: Jürgen Grabowski, Wilhelm Dilthey, Nico Rosberg, Frank Schirrmacher, Heinz Schenk und Caroline Link. Selbst alteingesessene Wiesbadener werden noch manches über ihre Heimatstadt lernen.

Für die Produktion ist Just stick it als Lizenzpartner des renommierten italienischen Panini-Verlags verantwortlich, auf dessen Druckmaschinen in Modena Album und Sticker gedruckt wurden. Die Redaktion von WK und WT beriet nicht nur konzeptionell sondern auch inhaltlich und war zudem für die Endabnahme zuständig. Damit alles seine Richtigkeit hat, war von Anfang an Dr. Thomas Weichel, Historiker und Leiter der Stabsstelle Kulturerbe der Stadtverwaltung Wiesbaden, beteiligt. Oberbürgermeister Sven Gerich hat ein Vorwort geschrieben.

Ergänzt wird das Sammelalbum von einer zwölfteiligen redaktionellen Serie sowie einer Social-Media-Kampagne auf Facebook und Instagram, wo in einer App virtuelle Sticker gesammelt werden beziehungsweise in einer Challenge die schönsten Wiesbaden-Motive gepostet werden können.

Album und Sticker werden im Kundencenter der beiden Tageszeitungen sowie im Zeitschriftenhandel angeboten. Am Erscheinungstag wird im Einzelverkauf jeder Stadtausgabe ein Album beigelegt, Abonnenten holen sich ihr Gratis-Album per Coupon, der in der Zeitung abgedruckt ist.

© Verlagsgruppe Rhein Main