Ein Dokument der Zeitgeschichte – Zeitungen der Verlagsgruppe Rhein Main erscheinen mit historischer Titelseite

 vrm

Christoph Günster

Assistenz der Geschäftsführung
Verlagsgruppe Rhein Main
GmbH & Co. KG
Tel.: +49(6131) 48-50 08
Fax: +49(6131) 48-50 33
cguenster@vrm.de

 
30. Juli 2014
MAINZ/WIESBADEN - Zum 100. Jahrestag des Kriegsausbruchs des ersten Weltkrieges eröffnen die Allgemeine Zeitung, der Wiesbadener Kurier und das Wiesbadener Tagblatt am 1. August mit einer historischen Titelseite des Mainzer Anzeigers bzw. des Wiesbadener Tagblatts vom 3. August 1914. Für alle Leser, deren Interesse auf mehr historische Zeitungslektüre geweckt wird, werden die ersten beiden Kriegsausgaben der Titel vom 3. und 4. August 1914 komplett nachgedruckt. Diese sind im Einzelverkauf und den Geschäftsstellen als Paket für 4,80 Euro erhältlich.
Friedrich Roeingh, Chefredakteur der Allgemeinen Zeitung: „Diese ersten beiden Ausgaben nach Kriegsbeginn sind ein authentisches Dokument der Zeitgeschichte. In den beiden Zeitungsausgaben wird quasi in Echtzeit nachgezeichnet, wie sich die Kriegseintritte auf dem Kontinent wie eine Art Lauffeuer verbreiten“ und Stefan Schröder, Chefredakteur Wiesbadener Kurier/Wiesbadener Tagblatt ergänzt: „Auf den regionalen und lokalen Seiten kann der Leser nachvollziehen, wie die Menschen auf Mobilmachung und Kriegserklärung reagieren“. Die positive Irritation einer ungewohnten Titelseite in Fraktur-Schrift lädt dazu ein, sich vor Augen zu führen, wie die Zeitung und wie die Menschen in der Region vor 100 Jahren auf den Kriegsbeginn reagiert haben. Die Titel der Verlagsgruppe Rhein Main gehen in einer groß angelegten Artikel-Serie dem 1. Weltkrieg vor allem unter regionalen Blickwinkeln auf die Spur.

© Verlagsgruppe Rhein Main