09.08.2017 | Allgemeines

VRM-Initiative: „Zeitungen bauen Brücken“

MAINZ – Die VRM verbindet mit ihren Produkten seit jeher Menschen verschiedenster Altersklassen und Kulturen. Wir wissen: Unsere Gesellschaft braucht den Austausch zwischen verschiedenen Generationen. Viele Jugendliche haben heute nur noch wenig direkten Kontakt zu älteren Menschen. Dabei können junge und alte Menschen sehr voneinander profitieren. Deshalb unterstützt die VRM gemeinsam mit der Stiftung Lesen das Projekt „Zeitungen bauen Brücken“. Dabei kommen Schüler/innen und Senior/innen zusammen, indem sie gemeinsame Vorlese- und Erzählnachmittage veranstalten.

Bereits seit 2011 begeistert das intergenerative Projekt rund 150 Schülerinnen und Schüler an Schulen im ganzen Rhein-Main-Gebiet. Die Projektinitiatoren unterstützen die Schulen

  • bei der Etablierung des Projekts im Schulprogramm
  • beim Aufbau einer Kooperation mit einem Seniorenheim
  • mit einer Medienbox mit thematisch ausgesuchten Titeln
  • mit Brettspielen, einem Tablet-PC, Abonnement für eine Tageszeitung
  • durch spezielle Workshops für Schüler/innen (z. B. zum Vorlesen mit Senioren oder Poetry Slam)
  • mit einem Erfahrungsaustausch im Netzwerk der beteiligten Schulen

Die ausgewählten Medien enthalten Texte und Themen, die sich besonders gut für das Vorlesen mit Senior/innen und für anknüpfende Gesprächsanlässe eignen. In den Workshops erlernen die Jugendlichen verschiedene Methoden für den Umgang mit älteren Menschen. Sowohl Schüler/innen als auch Lehrkräfte bestätigen dem Projekt eine positive Auswirkung auf die Lesekompetenz und Lesemotivation.

Wir würden uns sehr darüber freuen, weitere Schulen für „Zeitungen bauen Brücken“ zu gewinnen. Interessierte Schulen können zur Kontaktaufnahme daher gerne den Bewerbungsbogen ausgefüllt bis zum 30. September an Josefine.Mohrhard@stiftunglesen.de übersenden. Sie finden den Bewerbungsbogen in unserem Downloadbereich.

Um einen Einblick in die Umsetzung zu erhalten, lädt die Stiftung Lesen außerdem herzlich dazu ein, am 07.09.2017 um 16.00 Uhr am Webinar “Lesefreude für Jung und Alt – Generationenübergreifende Vorlesestunden erfolgreich gestalten” teilzunehmen. Dort lernen Sie erste Ideen und Umsetzungsmöglichkeiten sowie eine der Referentinnen für die Schüler-Workshops kennen. Hier geht es zur Anmeldung.