31.07.2017 | Veranstaltungen

VRM-Event: Yoga Flashmob in der Mainzer Innenstadt

Gestatten, zusammen haben wir einen Baum gepflanzt.

MAINZ – Busverkehr, staunende Passanten und selbst ein lautstark fortbewegtes Bier-Bike auf der Ludwigsstraße bringen die rund 60 Frauen und einige wenige Männer auf dem Platz vor der Deutschen Bank nicht aus der Ruhe. Sie sind am Samstagvormittag, den 29. Juli 2017, zum Yoga-Flashmob der VRM gekommen und konzentrieren sich ganz auf die Anleitungen von Yogalehrerin Lisa Kauff.

Über Facebook und in der Tageszeitung hatte die VRM zur Teilnahme aufgerufen. Die 50 farbenfrohen Yogamatten, die dafür zur Verfügung gestellt wurden, sind schnell belegt. Pünktlich um 10:30 Uhr begrüßt Lisa, Gründerin von „Monkey Yoga“ aus Mainz, die Teilnehmer. Im Hintergrund sanfte Musik, die die Busse zwar nicht übertönen kann, aber für entspannte Atmosphäre sorgt. Es folgen 50 Minuten mit Sonnengrüßen, Krieger-Asanas, bewusstem Atmen sowie dynamischen Dehn- und Kraftübungen für den gesamten Körper.

Lisa Kauff, die dank Mikrofon und großer Lautsprecherbox gut zu verstehen war, ist ebenso wie das Organisationsteam der VRM nach der Einheit sehr zufrieden. „Es war ein schönes Erlebnis“, sagt die Yogalehrerin, die solche Events gewohnt ist. Normalerweise lädt sie ihre Facebook-Community aber zur Yogastunde in den Volkspark oder an den Winterhafen. Deshalb war auch sie zunächst nicht sicher, ob ein solcher Flashmob in der Innenstadt funktioniert. „Hier gibt es schon viele Einflüsse, man wird leicht abgelenkt. Es war imposant, wie gut sich alle konzentriert haben, trotz der nicht so idealen äußeren Bedingungen..“

Die Yogastunde wurden nicht nur mit dem aus dem Sanskrit stammenden Gruß „Namaste“ und großem Applaus beendet – als Dankeschön für die Teilnehmer wurden die Yogamatten verschenkt und zur Belohnung gab es Erdbeereis.

Einen ausführlichen Bericht der Allgemeinen Zeitung über den Yoga-Flashmob finden Sie hier.

Fotos: Timo Schwarz