Leitbild und Kultur

Logo der Verlagsgruppe Rhein Main Quelle: VRM
 
Den Menschen in der Region verpflichtet.

Die Verlagsgruppe Rhein Main (VRM) in Mainz zählt zu den bedeutendsten und traditionsreichsten regionalen Medienhäusern in Deutschland. Wir verstehen uns als das führende Medien- und Service-Unternehmen im westlichen Rhein-Main-Gebiet. Mit unseren Print- und Digitalangeboten sind wir der wichtigste Informationsdienstleister auf lokaler und regionaler Ebene. Diesem hohen Anspruch fühlen sich alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der VRM jeden Tag aufs Neue verpflichtet.

Insgesamt publiziert die Verlagsgruppe Rhein Main 29 Tageszeitungen in Hessen und Rheinland-Pfalz, darunter die Allgemeine Zeitung, der Wiesbadener Kurier und der Gießener Anzeiger. Seit 2015 gehört zudem die Echo Mediengruppe mit dem Darmstädter Echo zum Portfolio der VRM. Insgesamt erreicht die Verlagsgruppe Rhein Main damit 960.000 Leser* in ihrem Verbreitungsgebiet. Hinzu kommen rund 1,61 Mio. Unique User**, die die Onlineauftritte der Tageszeitungs-Angebote regelmäßig stationär oder mobil nutzen.

Die rund 200 Journalisten der VRM orientieren sich an dem Grundsatz: „Alles ist lokal“. Dies gilt es, täglich konsequent und kompetent umzusetzen. Die Themen werden deshalb auf ihre lokalen Wurzeln überprüft, um Bezüge zum Umfeld unserer Leser und Kunden herzustellen. Nachrichten aus dem Verbreitungsgebiet haben stets Vorrang, überregionale Themen überprüfen wir auf ihre Lokalisierbarkeit und bereiten sie entsprechend auf.

Gedruckt wird die Zeitung seit Ende 2010 im Druckzentrum Rhein Main (DRM) in Rüsselsheim – eine der modernsten Zeitungsdruckereien Europas und vollständige Tochter der VRM. Auf vier Produktionslinien können bis zu 180.000 Zeitungsexemplare mit 48 vierfarbigen Seiten pro Stunde produziert werden.

Damit die Tageszeitung jeden Morgen zuverlässig bei den rund 260.000 Abonnenten landet, sind rund 2.800 Zusteller jede Nacht unterwegs. Darüber hinaus versorgen wir täglich über 3.000 Einzelverkaufsstellen bis zur Ladenöffnung mit etwa 10.000 Tageszeitungen.

Dem sich verändernden Mediennutzungsverhalten tragen wir mit umfangreichen Digital-Angeboten Rechnung. Die Redaktion bietet nahezu rund um die Uhr lokal und regional ausgerichtete Themen. Die Online-Angebote der VRM stellen damit die am meisten besuchten und nachgefragten Informationsplattformen in unserem Verbreitungsgebiet dar. Zudem erreichen wir über diverse Social Media-Kanäle tagtäglich hunderttausende Fans und Follower mit seinen Inhalten.

Die Tageszeitung – Print wie Online – ist jedoch nicht nur kompetenter Informationsvermittler, sondern auch Plattform für den Werbemarkt: Unseren Kunden steht ein breit gefächertes Rubrikenangebot mit einer Vielfalt von Formaten, Belegungsmöglichkeiten und Kombinationen zur Verfügung. Pro Jahr erscheinen rund 19.200 Anzeigenseiten sowie 87 Millionen Prospektbeilagen.

Darüber hinaus bieten wir mit unserem Tochterunternehmen Rhein Main Digital das gesamte Spektrum einer Digitalagentur und stellen uns den Herausforderungen der digitalen Transformation konsequent. Dazu ist die Verlagsgruppe Rhein Main unter anderem auch an diversen Start-Ups im Mediensektor beteiligt.

Unter dem Dach der VRM wird auch eines der größten Anzeigenblätter im westlichen Rhein-Main-Gebiet, das Rhein Main Wochenblatt, mit 12 Lokalausgaben und einer Gesamtauflage von rund 567.000 Exemplaren zur Wochenmitte und rund 209.000 zum Wochenende, herausgegeben. Darunter auch das „Wormser Sonntagsblatt" und das Samstagsprodukt „VorOrt". Zudem erreichen die 9 Lokalausgaben der SüWo zusammen mit dem Anzeigenblatt i-punkt insgesamt 415.000 Haushalte in Südhessen.

Neben den reichweitenstarken Tageszeitungen und Anzeigenblättern bieten wir ein breites Portfolio an Zeitschriften und Magazinen, darunter „Unser Rheinhessen“ (Auflage 12.500 Exemplare), „Unsere Geschichte“ (10.000), „Unser Genuss“ (7.000), „CampusLeben“ (40.000), „Sensor“ (41.000) oder „pepper“ (180.000). Zu den Special Interest Titeln gehören auch die preisgekrönten Produkte „Kruschel“ (Kinderzeitung) sowie die „Mensch! Westend“ (multikulturelle Stadtteilzeitung).

Als modernes Medienunternehmen beschränkt sich die VRM jedoch nicht allein auf das geschriebene Wort und hält unter anderem Beteiligungen an den Hörfunksendern RPR (Rheinland-Pfalz) und FFH (Hessen). Dazu setzen wir auf zahlreiche Beteiligungen an reichweitenstarken Print- und Digitalangeboten.

Durch die konsequente Nutzung unserer Ressourcen liefern wir unseren Kunden Informationen dahin, wo sie sie benötigen – getreu unserem Credo: Den Menschen in der Region verpflichtet.

* Quelle: ma 2016; dt. Bevölkerung ab 14 Jahren; Leser im Verbreitungsgebiet
** Quelle: ma 2016 internet 05 dt. Bevölkerung ab 14 Jahren; Leser im Verbreitungsgebiet

© Verlagsgruppe Rhein Main