simply local – Rhein Main Digital beteiligt sich an einem der größten lokalen Online-Marktplätze

 vrm
 
13. Juni 2014
MAINZ - Die Rhein Main Digital GmbH, eine Tochtergesellschaft der Verlagsgruppe Rhein Main, arbeitet gemeinsam mit weiteren starken Partnern am Launch der Online-Plattform simply local. Ziel ist es, ein virtuelles Abbild deutscher Städte und Regionen zu schaffen, damit den stationären Handel zu unterstützen und für Konsumenten den Einkauf beim Händler des Vertrauens vor Ort noch komfortabler zu machen.

„Mit simply local können wir den lokalen Einzelhandel in unserer Stadt optimal unterstützen und ihn genau mit dem Know-How und der hochentwickelten Technologie versorgen, die er benötigt, um sich der Herausforderung des digitalen Marktes zu stellen“, betont Bernd Koslowski, Mitglied der Geschäftsleitung der Verlagsgruppe Rhein Main.

Betreiber und Initiator von simply local ist die my-xplace GmbH aus Göttingen. Um den Aufbau der Plattform und die nationale Vermarktung voranzutreiben, haben sich neben der Rhein Main Digital GmbH die Medienhäuser Weser-Kurier, Aschendorff Medien und Nordwest-Zeitung als Investoren an der my-xplace beteiligt. Weitere Verlage werden folgen.

„simply local ist für uns eines der wichtigsten Projekte der kommenden Jahre“, sagt Oliver Walz, Geschäftsführer von Rhein Main Digital. „Das Portal bringt ein tragfähiges Online-Business-Konzept mit, das die Stärken und Bedürfnisse der Verlagswelt berücksichtigt. So gelingt es uns, den E-Commerce in ganz neuer Art und Weise als Geschäftsfeld zu nutzen und gleichzeitig neue und ertragreiche Vermarktungsoptionen zu erschließen.“

„Als Partner des lokalen Einzelhandels arbeiten wir an dem Shopping-Konzept der Zukunft, das E-Commerce, M-Commerce und Location-Based-Services kombiniert und damit dem Endverbraucher ein neues lokales Shopping-Erlebnis ermöglicht“ so Andreas Rebold, Produktverantwortlicher bei Rhein Main Digital.

Das Portal steht kurz vor dem Launch. Bereits über 100 stationäre Handelsketten konnten gewonnen werden. Darüber hinaus steigt die Zahl der lokalen Anbieter kontinuierlich. Den erfolgreichen Aufbau von simply local sieht Rebold in der Entwicklung des E-Commerce und den veränderten Bedürfnissen der Konsumenten begründet. „Ein großer Teil der Produkt-Suchanfragen im Internet ist heute bereits lokal ausgerichtet. Allerdings beantworten bisher nur Online-Shops die Nachfragen zu Produkten. Dem stationären Handel fehlen meist die Instrumente, um seiner Kundschaft auch online zu begegnen.“ Deshalb steht bei simply local der stationäre Handel im Vordergrund. simply local grenzt sich ganz bewusst von den Vergleichsportalen oder großen Online-Shops ab. Nutzen Verbraucher simply local, so befinden sie sich virtuell in ihrer Stadt oder Region und kaufen online oder mobil beim vertrauten Händler vor Ort ein. Beide Parteien nutzen die Vorteile des E-Commerce, und die Konsumenten profitieren gleichzeitig von den Stärken der lokalen Anbieter: persönliche Beratung, Service und Qualität.

Über simply local
Im Fokus von simply local steht der Konsument und sein lokales Umfeld. Das Portal macht das lokale Umfeld für den Konsumenten transparent, weckt Spaß und Interesse für lokales Einkaufen und stärkt den stationären Handel. Bewegt sich der Konsument online oder mobil auf simply local, so bewegt er sich virtuell in seiner Stadt. Er lernt Händler und Dienstleister kennen, findet seine Wunschprodukte und erfährt, wo er diese noch am selben Tag erhalten kann. Lokale Anbieter nutzen mit simply local eine leistungsstarke national ausgerichtete Plattform, auf der sie ihr Unternehmen risikofrei präsentieren und ihre Produkte und Leistungen anbieten können. Dabei stellt simply local sämtliche Instrumente des E-Commerce und der Location-Based-Services zur Verfügung bis hin zu Zusatzservices wie Same-Day-Delivery.

Betreiber von simply local ist die my-xplace GmbH, deren Mehrheitsgesellschafter die Göttinger xplace GmbH ist – der Europäische Marktführer im Bereich digitaler Kundeninformation und Instore-TV am Point of Sale. my-xplace erweitert die Grundidee des Mutterunternehmens, den stationären Handel mit interaktiven Lösungen beim Abverkauf zu unterstützen, um die Dimension des Internets und der Location-Based-Services. Mehrheitsgesellschafter der xplace GmbH ist die Metro AG.

© Verlagsgruppe Rhein Main