Kruschel überzeugt – Zweifache Auszeichnung für Kinderzeitung der VRM

 VRM

Christoph Günster

Assistenz der Geschäftsführung
Verlagsgruppe Rhein Main
GmbH & Co. KG
Tel.: +49(6131) 48-50 08
Fax: +49(6131) 48-50 33
cguenster@vrm.de

 
2. Dezember 2013
MAINZ - Die Verlagsgruppe Rhein Main (VRM) hat mit der Kinderzeitung „Kruschel“ gleich mehrfach gepunktet – mit dem KinderMedienPreis 2013 und dem European Newspaper Award.

„Kruschel“ gewann am 28.11.2013 in Berlin den KinderMedienPreis 2013 der Bundeszentrale für politische Bildung und wurde als eines der besten redaktionellen Angebote für Kinder ausgezeichnet. Der KinderMedienPreis würdigt journalistische Angebote aller Mediengattungen, die gezielt für Kinder oder auch mit Kindern gemacht sind und sie über politische Themen genauso wie das lokale Geschehen informieren. Im Mai 2014 wird die Kinder-Wochenzeitung rund um das grüne Zeitungsmonster in Wien mit dem „European Newspaper Award“ in der Kategorie „Konzept/Innovation“ ausgezeichnet. Auf den Preis, der im Rahmen des „European Newspaper Congress“ verliehen wird, hatten sich 211 Zeitungen aus 25 Ländern beworben. „Kruschel“ überzeugte aber nicht nur die Jury des größten europäischen Zeitungs-Wettbewerbs.

Als deutschlandweit erster Verlag ging die Verlagsgruppe Rhein Main im Mai 2012 mit der eigenen Abo-Zeitung an den Markt. Sie richtet sich gezielt an 7- bis 11-Jährige und bietet ihnen jeden Samstag aktuelle Nachrichten und Wissensthemen – so erklärt, dass Kinder sie verstehen und mitreden können. Das Autorenteam und die Redaktion rund um die Projektleiterin Eva Fauth legen größten Wert auf eine kindgerechte Sprache und Gestaltung, die sich am Lese- und Lernverhalten von Grundschülern orientiert. Neben Weltnachrichten geht es um Weltbewegendes für Kinder – also Themen, über die sie reden und bei denen sie mitreden können. Dabei bereiten die Mainzer Macher Nachrichten aus der Erwachsenenwelt – wie den Steuerskandal um Uli Hoeneß, Koalitionsverhandlungen und Katastrophen – genauso interessant auf, wie lokale Themen. Die Mission von „Kruschel“ lautet: Lesen soll Spaß machen – Kinder verstehen alles, wenn es nur richtig erklärt wird, es gibt keine Tabus.

Diesen Anspruch sah die Jury aus Journalisten und Wissenschaftlern am Donnerstag in der Bundeshauptstadt in ihrer Laudatio als erfüllt an. „Kruschel überzeugt auf Anhieb durch die gelungene kindgerechte Gestaltung“, urteilte das Gremium. „Professionalität und Ausgewogenheit: Ein gelungener Mix aus Wissen und Unterhaltung“, hieß es weiter in der Jury-Begründung. Gelobt wurde auch die mediale Erweiterung der „Kruschel-Welt“. Neben Nachrichten bietet die Kinderzeitung Wissensthemen, Veranstaltungstipps, Comics, Witze und mehr auf allen Kanälen. Auf der Kruschel-Internet-Seite www.kruschel.de werden neben Nachrichten Videos, Spiele und viele Mitmach-Elemente angeboten.

„Kruschel – Deine Zeitung“ wird Verlagen von der VRM in Form eines Kooperationsmodells angeboten. Aktuell wird der Titel etwa von 4.800 Kindern gelesen, darunter auch – mit Unterstützung von Sponsoren – in ganzen Klassen an Grundschulen in der Region.

© Verlagsgruppe Rhein Main