Lese-Paradiese für Schüler

 VRM

Andreas Rebold

Assistenz der Geschäftsführung
Verlagsgruppe Rhein Main
GmbH & Co. KG
Tel.: +49(6131) 48-50 08
Fax: +49(6131) 48-50 33
arebold@vrm.de

 


vom 15. August 2011



Die Verlagsgruppe Rhein Main Stiftung unterstützt ein groß angelegtes Leseförderungsprojekt der Stiftung Lesen, das in der Ludwig-Schwamb-Schule in Mainz mit Schwung an den Start ging: Begeisterte Kinder hörten im ersten Lese-Medien-Club an einer Mainzer Grundschule dem Autor „THiLO“ zu – viele weitere Clubs werden in den kommenden Jahren folgen.



Von hier aus können Kinder in Abenteuer durchstarten – ob per Buch- und Zeitungslektüre oder, indem sie sich am Computer selbst eine spannende Geschichte ausdenken: Der neue „Lese-Medien-Club“ in der Mainzer Ludwig-Schwamb-Schule ist die erste Einrichtung dieser Art in einer Grundschule der Gutenbergstadt. Am 15. August 2011 wurde der ansprechende Raum mit einem großen Lese-Fest für Kinder mit dem Mainzer Autor THiLO feierlich eingeweiht. Und er soll nach dem Willen der Projektpartner, der Verlagsgruppe Rhein Main Stiftung und der Stiftung Lesen, viele Nachfolger haben: Ziel ist, in den kommenden Jahren alle Mainzer Grundschulen mit einem Lese-Medien-Club auszustatten.



„Wir freuen uns sehr, dass wir mit diesem Projekt einen nachhaltigen Beitrag zur Stärkung der Lesekultur leisten können“, betonte Hans Georg Schnücker, Sprecher der Geschäftsführung der Verlagsgruppe Rhein Main. „Wir möchten mit den Lese-Medien-Clubs alle Kinder erreichen – insbesondere auch diejenigen, die von Haus aus wenig Zugänge zum Lesen haben.“



„Diese Clubs tragen wesentlich zur Stärkung der Lesemotivation bei“, erläuterte Sabine Uehlein, Geschäftsführerin Programme und Projekte der Stiftung Lesen:  „Sie bieten Freiräume ohne die Kinder allein zu lassen, denn die pädagogische Betreuung gehört zu den Clubs so wesentlich dazu wie die Ausstattung.“



„Der Club bedeutet für unsere Arbeit eine große Chance, die wir intensiv im Rahmen von unterrichtlichen und außerunterrichtlichen Angeboten nutzen werden“, hob Oliver Burg, Schulleiter der Ludwig-Schwamb-Schule, hervor. So wird der Lese-Medien-Club an jedem Schultag für mehrere Stunden im Rahmen des offenen Ganztagsprogramms geöffnet sein. Hierfür kann die Schule auf ein großes Engagement nicht nur im Kollegium, sondern auch bei Eltern und Ehrenamtlichen zurückgreifen. Ebenso soll der Lese-Medien-Club dazu beitragen, die Mainzer Oberstadt zu vernetzen – indem auch benachbarte Kindertagesstätten im Rahmen von Vorschulangeboten eingebunden werden. Herr Burg bedankte sich bei den Initiatoren für das besondere Engagement.



Wie sehr spannender Lesestoff Kinder in Schwung bringt und für tolle Stimmung sorgt, das veranschaulichten bei der Cluberöffnung „THiLO“ mit einer mitreißenden Lesung – sowie eine anschließende „Lese-Rallye“. Das Ziel des abenteuerlichen Parcours quer durch die Schule – natürlich der Lese-Medien-Club.



Die Verlagsgruppe Rhein Main Stiftung wurde von den Gesellschaftern der Verlagsgruppe Rhein Main GmbH &  Co. KG ins Leben gerufen. Der Zweck der Stiftung ist unter anderem die Leseförderung sowie die Verleihung von Preisen für herausragende journalistische Leistungen. Mit der Förderung der Lese-Medien-Clubs in Mainz hat die Stiftung ihre aktive Tätigkeit aufgenommen. Weitere spannende Projekte sind in der Vorbereitung.


© Verlagsgruppe Rhein Main