Verlagsgruppe Rhein Main setzt auf Familienfreundlichkeit

 

Ferienspiele und Eltern-Kind-Büro sollen Mitarbeitern die Vereinbarkeit von Beruf und Familie erleichtern


Vom 1. Oktober 2010


MAINZ. Familienfreundlichkeit ist nach einer aktuellen Studie des Institutes der deutschen Wirtschaft Köln für mehr als die Hälfte der Unternehmen in Deutschland ein zentraler Bestandteil der Personalentwicklung. Das gilt auch für die Verlagsgruppe Rhein Main (VRM), die ihre familienfreundlichen Maßnahmen ausbaut. Dazu zählen die Einrichtung eines Eltern-Kind-Büros, das Angebot von Ferienspielen, sowie ein ganztägiges Kinderevent in der Adventszeit.


Das Eltern-Kind-Büro mit einem voll ausgestatteten Arbeitsplatz sowie einer Spielecke für verschiedene Altersgruppen steht Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zur Verfügung, wenn kurzfristig Engpässe bei der Betreuung ihrer Kinder auftreten.


Herzstück des neuen Engagements sind die Ferienspiele für Kinder im Alter zwischen 5 und 12 Jahren, die in den Herbstferien erstmals an fünf Tagen angeboten werden. Das Programm beinhaltet Ausflüge, Bastel-, Sport- und Spielaktionen sowie Mittagsverpflegung und kann tageweise gebucht werden. Ausgebildete und angehende Erzieherinnen und Erzieher werden die Kinder begleiten.


Neben den familienfreundlichen Maßnahmen hat die Verlagsgruppe Rhein Main außerdem ihre Aktion „VRM vital“ mit vielen Angeboten zur Gesundheitsförderung ihrer Mitarbeiter erweitert. Neben einem regelmäßig stattfindenden Gesundheitstag werden Kurse zu verschiedenen Themen angeboten und der Betriebssport gefördert.

 


© Verlagsgruppe Rhein Main