Verlagsgruppe Rhein Main optimiert neue Servicedienste

 

Internetportal „Main-Rheiner“ wird durch www.rhein-main-presse.de ersetzt


Die Verlagsgruppe Rhein Main (VRM) hat ihre Portale im Internet weiter optimiert. Schon seit Februar dieses Jahres wird die VRM den gestiegenen Anforderungen der Nutzer im Hinblick auf Inhalte, Benutzerfreundlichkeit und Aktualität mit modernisierten Online-Auftritten der Tageszeitungen gerecht. Gleiches gilt für das Internetangebot unter rhein-main-presse.de. Diese Seite dient den lokalen Onlinediensten der Tageszeitungen als übergeordnetes Serviceportal, das ebenfalls komplett überarbeitet wurde. Im Vergleich zum ursprünglichen Angebot unter „Main Rheiner“ bieten die neuen Seiten deutlich erweiterte Leistungen. Konsequenterweise nimmt die VRM main-rheiner.de ab dem 16. November 2009 aus dem Netz und verweist ab sofort direkt auf die Dienste der Rhein Main Presse bzw. der Tageszeitungen.



Die bekannten Titel Allgemeine Zeitung, Wiesbadener Kurier sowie Wiesbadener Tagblatt, Main-Spitze und Wormser Zeitung führen das Informationsbedürfnis der Leser online konsequent weiter. Das Gleiche gilt für die Lampertheimer und Bürstädter Zeitung.



www.rhein-main-presse.de

www.allgemeine-zeitung.de

www.wiesbadener-kurier.de

www.wiesbadener-tagblatt.de

www.main-spitze.de

www.wormser-zeitung.de

www.buerstaedter-zeitung.de

www.lampertheimer-zeitung.de


Meldung vom 19. November 2009


© Verlagsgruppe Rhein Main