Kruschel

 VRM

Eva Fauth

Projekt- und Redaktionsleitung Kruschel / Kinderzeitung
Erich-Dombrowski-Straße 2
55127 Mainz
Tel.: +49(6131) 48-58 16
efauth@vrm.de

Heike Thiel

Marketing
Erich-Dombrowski-Str. 2
55127 Mainz
Tel.: +49(6131) 48-5110
Fax: +49(6131) 48-5112
hthiel@vrm.de

 
Neben Mathe und Deutsch steht in vielen Schulen auch „Kruschel“ auf dem Stundenplan. Rund 1.800 Schüler in etwa 80 Klassen lesen jede Woche die Kinderzeitung – finanziert von regionalen Unternehmen, die damit gezielt Leseförderung an Grundschulen betreiben wollen. „Kruschel“ wird von den Lehrern aktiv in den Unterricht mit einbezogen und damit die Lust aufs Lesen sowie die Neugier auf Nachrichten gefördert.

Lehrerbefragungen kommen zu dem Ergebnis, dass sich die Kinder in allen „Kruschel“-Klassen auf die Kinderzeitung freuen: Sie finden darin Themen, die sie interessieren und die sie gerne lesen. Gezielt wird mit der Kinderzeitung so die Lesekompetenz gefördert. Bei den Lehrern hat das Leseprojekt einen hohen Stellenwert: In fast allen Klassen wird die Zeitung im Unterricht aktiv genutzt. Dabei geht es in erster Linie ums Lesen, aber auch die Inhalte werden vielfältig in den Unterricht mit einbezogen: Das Medium Zeitung mit kindgerecht aufgearbeiteten Themen dient der Wissensvermittlung. Geschätzt werden auch die aktuellen Nachrichten, die in „Kruschel“ so erklärt sind, dass Kinder sie verstehen und mitreden können.

Die Patenschaft für eine „Kruschel“-Klasse kostet 1000 Euro (+ 7 Prozent MwSt.) pro Schuljahr.

Noch mehr Kinder kennen Kruschel durch das Projekt „Schüler lesen Zeitung“. Während des vierwöchigen Projektzeitraums an Grundschulen erhalten die Kinder auch zwei Mal die Kinderzeitung. Unterstützt von speziellen Unterrichtsmaterialien beschäftigen sich die Schüler mit der Kinderzeitung und sind begeistert, dass es neben der Tageszeitung eine extra für sie gemachte Zeitung gibt.

© Verlagsgruppe Rhein Main